schliessen
Startseite
Vorstand
Inner Wheel
IW-Hilfswerk e.V.
Projekte / Clubaktivitäten
Termine
Treffen/Kontakt
Intern
unsere Projekte
Wir unterstützen durch persönlichen Einsatz und / oder materiell:

Die Freundinnen des IWC Mülheim an der Ruhr - Oberhausen haben sich im Laufe der letzten 25 Jahre in vielen  Projekten engagiert. Mittlerweile gibt es zu jedem Projekt eine eigene "Clubpatin" als Ansprechpartnerin. Dadurch ist der beständige Kontakt gewährleistet und es kann bei Notlagen schneller reagiert werden. Regelmäßige Hand-on-Aktionen, organisierte Turniere, Verkauf von gebrauchten Kleidern und persönliche Einsätze mit "nur" Zeit sind neben dem persönlichen freundschaftlichen Austausch die Grundlage des Clublebens.

Adventsmarkt Mülheim a. d. Ruhr

Jährlicher Höhepunkt all unserer Aktivitäten, ist der Verkaufsstand auf dem Adventsmarkt in der Mülheimer Altstadt. Seit über 20 Jahren verkaufen wir am 1. Adventswochenende in einer eigens dafür hergerichteten Weihnachtshütte Schweizer Raclette Käse, Beerenglühwein, Schweizer Kirschwasser und Eierlikör, selbstgebackene Plätzchen, selbstgemachte Marmelade und Pesto.

Die Einnahmen gehen ausschließlich in unsere sozialen Projekte, insbesondere wird mit dem Erlös aus dem Adventsmarkt ein Nachhilfelehrer für die Kinder des Raphael Hauses in Mülheim finanziert. Er fördert die Kinder damit sie die nächste Klasse schaffen, was bisher immer gelungen ist!

          Trödelmarkt im Fliedner Werk Mülheim a. d. Ruhr

          Schulfest in der Grundschule Oberhausen

Obdachlosenhilfe und SAM

Annegret Thiäner-Lohmar

Kontakt: anneThiaener@aol.com

Obdachlosenhilfe und SAM: Die Diakonie Oberhausen mietete ein Haus um dort eine Hilfsstation für Obdachlose einzurichten. Obdachlose können sich dort aufwärmen, duschen, bekommen eine warme Mahlzeit, können ein Schließfach benutzen und werden in Wohnungsangelegenheiten beraten. Außerdem steht ein VW-Bus (SAM) bereit, der mit Sozialarbeitern und einem Mediziner täglich durch die Stadt fährt, um Bedürftige zu versorgen. Verletzungen werden behandelt, Verbände gemacht, Beratung von Suchtproblemen, Behandlung div. Krankheiten und Probleme aller Art . Leider ist im Augenblick kein Mediziner "an Bord" durch Corona, da es für ältere Ärzte zu gefährlich ist. Trotzdem ist der Bus unentbehrlich.

Obdachlose, die sonst nicht bekannt sind, kommen mit ihren Sorgen und Nöten, Sozialarbeiter und evtl. Krankenwagen werden angefordert. Es gibt eine große Dunkelziffer. Die Kosten für diesen Bus müssen durch Spenden aufgebracht werden.

Clubpatin: Birgitt Pasdzior

Kontakt über unsere Clubseite

Das Frauenhaus in Oberhausen bietet Schutz und Unterkunft für bedrohte und misshandelte Frauen und deren Kinder.

Mit 11 Frauen und 7 Kinder ist das Frauenhaus belegt. Sie kooperieren mit den Frauenhäusern aus Mülheim und Essen.

Hilfesuchende können zu jeder Tages- und Nachtzeit sich an das Frauenhaus wenden und können auch abgeholt werden.

Mitbringen sollten sie notwendige Unterlagen wie bspw. Ausweise, Krankenkassenkarte, Geburtsurkunden der Kinder, wenn möglich.

Sie wohnen in einer Wohngruppe. Sie teilen sich Küche und Bad. Jede Frau hat ein eigenes Zimmer und die Kinder ein Kinderzimmer.

Sie gehen wie gewohnt ihren alltäglichen Aufgaben nach. Die Kinder werden qualifiziert betreut.

Sie erhalten weitreichende fachmännische Hilfen: Klärung der Situation, sinnvolle Planung des Lebens usw. Das Frauenhaus informiert über rechtliche/ finanzielle Möglichkeiten und bietet Unterstützung bei der Erledigung notwendiger Formalitäten.

Die Frauen finden Kontakte und Unterstützung durch andere Frauen, die Ähnliches erlebt haben.

Der VBGS, der sich bereits seit über 30 Jahren dafür einsetzt, Inklusion statt Integration zu betreiben, also die uneingeschränkte Einbindung von Menschen mit Handicap in das gesellschaftliche Umfeld, bietet sportliche Freizeitangebote, z. B. Skifreizeiten für Menschen mit und ohne Behinderungen an. „ Behindert ist man nicht, behindert wird man- durch Barrieren,“ so der langjährige Vorsitzende des Vereins Alfred Beyer. Wir, der IWC Mülheim a.d. Ruhr/ Oberhausen, unterstützt finanziell seit vielen Jahren die Aktivitäten des VBGS wie die Durchführung von Skifreizeiten für behinderte und nichtbehinderte Jugendliche, die Durchführung von Sport- und Schwimmstunden, die Fahrten mit vereinseigenen Bussen und zunehmend die Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher. Die Anschaffung eines eigenen Rollstuhl-Parcours, den unser Club finanziert hat, war eines der letzten größeren Projekte des VBGS. Mit diesem Parcours, mit dem die vielen ehrenamtlichen Mitglieder des VBGS in Schulen oder auf Straßenfeste gehen, wird das Miteinander gestärkt und das Verständnis von „ gesunden“ Menschen zu“ behinderten“  Menschen gefördert. Vor allem Kinder werden mit Schwierigkeiten konfrontiert, die sie so noch nicht erlebt haben, wenn sie mit einem Rollstuhl fahren Dies fördert die Inklusion, was sinngemäß bedeutet: Einbeziehung, Zugehörigkeit.

Das Projekt“ Singpause“, das von Düsseldorfer Grundschulen ausging, wird seit zwei Jahren an der Katharinen Grundschule in Mülheim- Speldorf durchgeführt und vom IWC Mülheim a. d. Ruhr/ Oberhausen finanziell unterstützt. Die  Singleiterinnen, die zweimal pro Woche für jeweils 20 Minuten während des Unterrichts in jede Klasse der Grundschule gehen und mit den Schüler/innen singen, sind Studierende der Folkwang Hochschule Essen und nach der Ward- Methode ausgebildet. Neben der Erarbeitung eines breiten Liederrepertoires werden musikalische Grundkenntnisse vermittelt und das vorrangige Ziel: wahre Freude und Begeisterung für das Singen und Musizieren zu wecken, verfolgt. Die 20 Minuten jeder Singpause sind strukturiert und haben folgenden Ablauf: Begrüßung, Stimmbildungs- und Intonationsübungen mit Hilfe einer Ziffernnotation, Auditive und Visuelle Diktate, Rhythmische Bewegungen, Rhythmische Muster, Improvisation, Liniennotation, Melodien, Lieder. Diese grundlegende, musikalische Bildung zur Entwicklung von gesunden, klangschönen Stimmen, zu musikalischer Selbstständigkeit, zu innerer Klangvorstellung und stabilem Rhythmusgefühl fördert die Persönlichkeitsentwicklung von Grundschulkindern. Selbst in Corona Zeiten fand das Singen bis Dezember im Freien statt, anschließend über Videokonferenzen.

Bitte Element wählen.

 

IWC Mülheim a.d.Ruhr-Oberhausen

Distrikt 87

Club Nr. 138

Gegründet: 30.01.1996

Charterfeier: 10.05.1997

Charterurkunde: 4583

50 Mitglieder

Unsere sozialen Projekte finanzieren wir durch Benefizveranstaltungen, Verkaufsstände sowie Spenden.

Wir freuen uns über jede finanzielle Unterstützung; eine Spendenquittung stellen wir gerne aus.

Inner Wheel Hilfwerk Mülheim an der Ruhr-Oberhausen e.V.

Sparkasse Mülheim an der Ruhr

IBAN: DE17 3625 0000 0175 0587 96

BIC: SPMHDE3EXXX

Kontakt: Heike Lange, Schatzmeisterin

stephan.heike.lange@t-online.de

Kontaktclub


IWC Epe, Niederlande

International Inner Wheel

Präsidentin Ebe Panitteri Martines

Jahresmotto 2021/2022

   |   
   |   
   |